HUMAN VISION

2024 wird Vorarlberg erneut Schauplatz eines Festivals, das mit einem umfassenden Film- und Rahmenprogramm die Menschenrechte in den unterschiedlichsten Facetten beleuchtet.
 
Das HUMAN VISION film festival wurde 2016 am Spielboden Dornbirn entwickelt und zeigt auf, wo Menschenrechte verletzt, aber auch gewahrt und gefeiert werden.
 
An zwölf Tagen werden hauptsächlich durch das Medium Film, aber auch durch weitere Erzählformate, wie Vorträge, Diskussionen, Ausstellungen, Workshops und dergleichen, Einblicke in die Vielfalt der Themen geboten, sowie Impulse gesetzt, was Jede*r von uns für den Schutz von Menschenrechten tun kann.
 
Mehr als 50 NGO's, Initiativen und Einrichtungen aus Vorarlberg, Österreich, und deren Grenzen hinaus, in enger Zusammenarbeit mit der Vorarlberger Plattform für Menschenrechte, wurden eingeladen diese Werte über ihre Plattformen mitzutragen.

Mit dem neuen Leitmotiv "Visions of Tomorrow: A Sustainable Future" rückt das Festival die vielschichtigen Verbindungen zwischen Menschenrechten und Nachhaltigkeit in den Fokus. Von sozialer Gerechtigkeit bis hin zu ökologischer Verantwortung lädt das Festival dazu ein, die Zukunft aktiv mitzugestalten.


Die achte Ausgabe des HUMAN VISION film festivals findet
vom 26. Februar bis 09. März 2024 statt.

Informationen zum Programm unter
spielboden.at