VISION Bāzār


Sonntag, 06. März 2022
14:00 - 17:30 Uhr
freier Eintritt

Am Sonntag verwandelt sich der Spielboden in einen bunten und visionären Bāzār. Der bildende Künstler Lorenz Helfer kreiert in seinem temporären Atelier eine farbenreiche, fantasievolle Atmosphäre, in der begleitet von georgischer Kulinarik aus der Elfenküche u.a. Kleider getauscht, der Geschichtenerzählerin Katharina Ritter gelauscht oder Inspiration aus dem Angebot verschiedener Initiativen geschöpft werden kann. Zudem sorgt der Spielbodenchor für die musikalische Komponente. Ob groß oder klein  – für Jede*n ist was dabei! Zu guter Letzt starten wir mit dem georgischen Premierenfilm „Wet Sand“ in eine Woche voller bewegender Filme und visionärem Austausch.


Open Space



12:30 Uhr | Spielboden Kantine

Begegnungsaustausch für menschenrechtliche Themen

„Boost young Africans“ ist ein Verein, mit dem Ziel jungen Afrikaner*innen auf ihrem Weg in eine möglichst unabhängige Zukunft zu unterstützen. Dabei stehen Mentoring, Bewusstseinsbildung, Stärkung der eigenen Persönlichkeit und Mut zu Zielen im Vordergrund. Aktuell werden die Fundamente für die Gründung einer SINA – social innovation academy – in Ghana gelegt. SINA ist ein Bildungsmodell, das junge Menschen aus sozial schwachen Hintergründen trainiert und ihnen hilft, ihre eigenen Talente und Potential zu nutzen, um eigene Unternehmen zu gründen.

 

Austausch mit Alba Losert, B.A. (Friedens- und Konfliktforscherin und Obfrau ByA) & Carolina Osorio Rogelis (Soziologin und Koordinatorin Klimabündnis Vorarlberg). 

Moderiert von Stefanie Vogel (Vorstandsmitglied ByA).


Gefördert durch das Land Vorarlberg – Entwicklungszusammenarbeit & humanitäre Hilfe.

Mehr Infos unter www.byafricans.clubdesk.com & www.socialinnovationacademy.org

 Aus großen Töpfen Suppe schöpfen ...

 




Die Philosophie ist einfach. Natürliche saisonale und regionale Produkte ohne die Zugabe von Geschmacksverstärker oder künstlichen Zusätzen dafür aber mit dem Wissen der fernöstlichen Ernährungslehre werden zu flüssigen Speisen verarbeitet. 


In der Kantine gibt's als Special einen georgischen Bohneneintopf mit Walnüssen und Granatapfel von der Elfenküche Dornbirn.

Solange der Vorrat reicht!

Mehr Infos unter www.elfenkueche.at

Weltladen Dornbirn





Im Weltladen begegnest du Vielfalt, Atmosphäre, Phantasie und Lebensfreude! Die Produkte erzählen von den Besonderheiten des Herkunftslandes, von den Menschen, die sie erzeugen, von deren Lebensbedingungen, deren Ideen und Leistungen.

Alle Produkte sind fair gehandelt, die Lieferkette ist nachvollziehbar und transparent. Mit dem Kauf von fair gehandelten Produkten ermöglichst du den Produzent*innen, aus eigener Kraft ihre Existenz zu sichern.

Die Produkte des Weltladen werden laufend erweitert.

Mehr Infos unter www.weltladen.at

Drei Schwestern







Drei Schwestern – Feministisches Kollektiv Feldkirch wurde gegründet, um feministische Themen anzusprechen und unsere wöchentlich stattfindenden Treffen sind offen für alle FLINTA*-Personen (Frauen, Lesben, inter, non-binary, trans und agender).

 Andere Formate sollen Feminismus der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen und sind offen für alle. Neben Aktionen im öffentlichen Raum, sind auch Filme ein guter Zugang, um sich mit gesellschaftspolitischen Themen auseinanderzusetzen.

Mehr Infos unter www.feministival.org

Klimabohne


Im Sommer 2018 wurden erstmalig 100 Kilo klimafreundlicher Qualitätskaffee aus Kolumbien per Segelschiff und Lastenrädern bis nach Vorarlberg transportiert. Diese solidarische Aktion war die Geburtsstunde der Klimabohne und setzte schon damals ein starkes Zeichen für faire Handelsbedingungen, die Förderung ökologischer Kaffeeproduktion und den Schutz der Regenwälder des Chocó.

Dieser handverlesene Qualitätskaffee aus Kolumbien bringt viele Geschichten mit sich. Von fleißigen Bergbauernfamilien, die sich gegen die Ausbeutung ihrer natürlichen Ressourcen wehren. Von einer Handelsbeziehung, die auf Leidenschaft, Vertrauen und Gerechtigkeit beruht. Von Pionier*innen, wie Dir!

Mehr Infos unter www.klimabohne.at

Amnesty International


Die Vorarlberger Gruppe von Amnesty International setzt sich bereits seit 50 Jahren ehrenamtlich für die Menschenrechte ein. Der Schutz vor Diskriminierung spielt dabei immer eine wichtige Rolle, denn die „Gleichheit an Würde und Rechten“ ist die Grundlage aller Menschenrechte. Niemand darf aufgrund seiner Identität benachteiligt werden - sei es Herkunft, Geschlecht, Hautfarbe, Alter, Religion oder sexuelle Orientierung.

Letzteres wird in der Allgemeinen Erklärungen Menschenrechte nicht ausdrücklich erwähnt, ist aber ein häufiger Grund für Diskriminierung. Amnesty International setzt sich daher für eine völlige rechtliche Gleichstellung und das Ende alles Diskriminierungen ein.

Mehr Infos unter www.amnesty.at

lebens.ART Edition






Die lebens.ART Edition ist eine besondere Produktserie der Lebenshilfe Vorarlberg, gestaltet und handgefertigt von Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen. Gerade die Herstellung in kreativer Serienarbeit macht die Produkte einzigartig.

Mittlerweile gibt es 43 verschiedene Motive und ein vielfältiges Sortiment, wie hochwertige Geschirrtücher aus Bio-Leinen, Kochschürzen, Garten-Deko aus Holz, Taschen und Servietten.

Das Produktsortiment wird ständig erweitert.

Mehr Infos unter www.lebenshilfe-vorarlberg.at

Amazone






Auf Initiative einer Gruppe von Mädchen wurde der Verein Amazone 1998 mit der Einrichtung des ersten Mädchenzentrums in Vorarlberg ins Leben gerufen.

Der Verein setzt sich in drei Bereichen für Anliegen von FLINT* Personen (Frauen, Lesben, inter*, nicht-binäre, trans* Personen) und somit für eine geschlechtergerechtere Welt ein.

Diese drei Säulen setzen sich aus dem Mädchenzentrum, der Mädchenberatung und der Fachstelle Gender zusammen.

Mehr Infos unter www.amazone.or.at

Consol Now


Der Verein "Konsumentensolidarität - Jetzt" engagiert sich mit seinen mehr als 220 Mitgliedern für eine nachhaltige Veränderung für einen fairen, ökologischen und regionalen Konsum.

Der Verein organisiert dazu Informationsveranstaltungen, bündelt Einkaufsinformationen und Ratschläge in einem sogenannten "Wegweiser für guten Konsum".

Ziel ist es, in einer breiten Öffentlichkeit das Bewusstsein zu schaffen, dass wir mit unserem täglichen Kaufverhalten den Zustand des Planeten mitgestalten. Das Credo lautet: Von der Wertschöpfungskette zur Wertschätzungskette.

Mehr Infos unter www.consolnow.org

Vindex




Der Verein Vindex - Schutz & Asyl bietet seit 2013 unabhängige Beratung und Rechtshilfe für geflüchtete Menschen an. Es ist dabei ein zentrales Anliegen unkompliziert und unbürokratisch Hilfe anzubieten.

Somit wird unter anderem die nachhaltige Federung der Integration und der heilenden Persönlichkeitsentfaltung von geflüchteten Menschen gewährleistet.

Die Stärke von Vindex liegt darin, dass der Verein von Menschen mitgegründet wurde und mitgetragen wird, die selbst als Flüchtlinge nach Österreich gekommen sind.

Mehr Infos unter www.vindex.or.at

GoWest




GoWest ist ein gemeinnütziger Verein für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* Personen, welcher queere Lebensweisen in Vorarlberg sichtbar macht. Der Verein vertretet die Anliegen von LGBTIQ+-Menschen und deren Angehörigen durch Beratung, Vernetzung, Information und Bildung.

Durch kulturelle Angebote wie der „Bunte Streifen”-Filmreihe sorgt GoWest für Begegnung und Austausch von LGBTIQ+-Menschen und Interessierten. Mit out@school betreibt GoWest seit 2010 ein Aufklärungs- und Sensibilisierungsprojekt für Schulen und Jugendliche zum Thema Sexuelle Vielfalt.

Mehr Infos unter www.gowest.jimdo.com

Südwind


Südwind Vorarlberg setzt sich als entwicklungspolitische NGO seit 40 Jahren für eine nachhaltige globale Entwicklung, Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen weltweit ein.

Durch schulische und außerschulische Bildungsarbeit thematisiert Südwind globale Zusammenhänge und ihre Auswirkungen. Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen, Kampagnen- und Informationsarbeit engagiert sich Südwind für eine gerechtere Welt.

Das globales Lernzentrum in der Radetzkystraße in Dornbirn versteht sich als Infothek und Treffpunkt für alle an einer nachhaltigen Entwicklung interessierten Menschen.

Mehr Infos unter www.suedwind.at

ifs Kinderschutz







Gewalt ist nicht okay! Kinder haben ein Recht darauf, ohne Gewalt aufwachsen zu können! Wer Gewalt erlebt, hat ein Recht auf einfühlsame und professionelle Beratung.

Der ifs Kinderschutz Vorarlberg tritt gegen Gewalt an Kindern ein und bietet Betroffenen und deren Bezugspersonen Hilfe an.

Wer Gewalt an Kin­dern oder Jugend­li­chen wahr­nimmt oder den Ver­dacht auf Gewalt an Kin­dern und Jugend­li­chen hat, fin­det beim ifs Kinderschutz Hilfe.

Mehr Infos unter www.ifs.at

Rapunzel









Ein erlesenes Buchsortiment begleitet den diesjährigen Schwerpunkt "Equality".

Bücher tragen ihre Kostbarkeit in sich. Verpackt in einer Schale gewähren sie erst beim Öffnen den Einblick in eine fruchtbare neue Welt.

Barbara Sohm und ihr Team suchen mit größter Sorgfalt ihre Bücher aus und teilen sie in ihrer Buchhandlung in Dornbirn mit allen, die für Abenteuer bereit sind.

Mehr Infos unter www.rapunzel-buch.at

Jugendbotschafter


Auf zwei Weltkarten werden wichtige Ereignisse im Zusammenhang mit Geschlechtergleichstellung dargestellt.

Die „Wall of Shame“ visualisiert die Ungleichheiten, die noch immer in vielen Ländern der Welt existieren wohingegen die zweite Weltkarte Positivbeispiele dieser Thematik aufzeigt. Besucher*innen sind herzlich eingeladen die Karten mit ihrem eigenen Wissen zu ergänzen.

Zusätzlich laden die Jugendbotschafter*innen für UN-Kinderrechte & SDG ein, mehr über die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu erfahren.

Mehr Infos unter www.caritas-vorarlberg.at.

Kino im Kopf


Ohr an der Angel - Der wunderbare Wortsalon zu Gast beim VISION Bāzār.

Geschichten zum Thema Gleichberechtigung und Vielfalt.

Das mündliche Geschichtenerzählen ist eine der ältesten Künste der Welt. Bei einer freien mündlichen Erzählung springt der Funke zum Zuhörer über, ganz direkt, jenseits einer festgeschriebenen Form. Wer zuhört macht sich seine ganz eigenen Bilder im Kopf, wird so Mitgestalter und Teil  der Geschichte. Zuhören ist DIE unterschätzte Aktivität – für Hirn und Herz.  


Mehr Infos unter www.geschichtenerzaehlerin.de.

Kleidertauschparty










Bring Kleidung mit die gut erhalten ist, die du aber selbst nicht mehr tragen willst und lass sie zur Freude anderer werden!

Nimm dafür mit, was dir gefällt. Hier haben Jung und Alt die Möglichkeit neuen Schwung in ihre Kleiderschränke zu bringen – gut fürs Budget, die Umwelt und das Gewissen.

In Zusammenarbeit mit Südwind Vorarlberg.